Neues Album „ZORN“ und Tour im Herbst!

01 Maerzfeld 01

Der Herbst steht klassisch im Zeichen der Ernte und der sichtbaren Ergebnisse: MAERZFELD versinnbildlichen das einmal mehr auf musikalische Weise. Ende September werden sie ein neues Album veröffentlichen, einige Wochen später geht es dazu auf Tour. Titel für Album und Tour steht bereits fest: „Zorn“. 

Ebenso dynamisch wie der Titel bereits anmutet wird auch das Album ausfallen. 

Die NDH-Musiker befinden sich derzeit im Studio, um mit Hochdruck an den neuen Songs zu arbeiten, die eine logisch Fortführung des aktuellen Werkes „Ungleich“ sein werden: eine Weiterentwicklung in puncto Sound und Identität und noch einmal eine deutliche Überraschung für alle, die MAERZFELD musikalisch mit STAHLZEIT gleichsetzen. 

Bereits mit „Ungleich“ haben sich die Franken einen deutlichen, eigenen Charakter verpasst und konnten sich in der Szene als feste, eigenständige Größe  etablieren.

Schritt für Schritt pflügen sich MAERZFELD auf dem Musikacker nach vorne. 

War bei den fränkischen Merowingern das Maerzfeld traditionell und nach römischem Vorbild ein Landstück außerhalb der Stadtmauern, auf dem in Friedenszeiten das Vieh gehütet und im Krieg das Heer auf den Kampf vorbereitet wurde, betrachten die sechs fränkischen Musiker das brachliegende Stück Länderei als Sinnbild des Lebens: es liegt einzig und alleine in der Hand des Benutzers, was er aus ihm macht. Anpacken lautet die Devise. 

Durch eine komplett neue Herangehensweise bei der Liederkomposition, ist es MAERZFELD auf ihrem aktuellen Album „Ungleich“ gelungen, die vorherrschenden Industrial Klänge durch harte Riffs, schonungslose Rhythmen und treibenden Bass in eine neue Marschrichtung zu bringen.

In der Besetzung am Gesang  (Heli Reißenweber), Gitarren (Mike Sitzmann) und (Matthias Sitzmann), Bass (Korbinian Stocker) und Schlagzeug (Michael Frischbier) erschafft die Band in Verbindung mit ihrer Bühnenshow eine grandiose Inszenierung die so schnell nicht in Vergessenheit gerät.

Konsequenter, direkter und mit ausdrucksstarken, tiefgründigen und selbstrefelektierenden Texten leisten MAERZFELD ihren immer wichtiger werdenden Beitrag in der deutschsprachigen Industrial Metal-Rockmusik. (Quelle: Pressetext)