Ein besonders spannendes Festival

82077514 2643445245887394 4437270673596874752 n

Das Festival hat seinen Namen aus einen Song der Einstürzenden Neubauten aus dem Jahre 1981. Die Idee dahinter ist ein LineUp zusammenzustellen welches in der Kombination so noch nicht gegeben hat. Hier werden Acts herausgesucht, die etwas bewegen und welche man gesehen haben sollte. Jede Band hat die Möglichkeit ein volles Konzert von 45 Minuten zu pielen, ganz nach dem Motto weniger ist mehr.

 

 

Das LinUp dieses Jahres besteht aus:

LINEA ASPERA umfasst die Synths & Programming von Ryan Ambridge und den Gesang von Alison Lewis aka ZANIAS. Erstmals zusammengefunden im Jahr 2011 in London durch eine gemeinsame Leidenschaft für Coldwave, Minimal Synth und EBM und eine Sammlung von klassischen analogen Synthesizern. Die Lieder erforschen Themen wie Verlust, Rache und Erneuerung durch wissenschaftliche Analogien. Eiskalte Melodien werden in analoge Wärme getaucht. Nach Live-Shows in ganz Europa war das Projekt für sieben Jahre auf Eis und ist stärker denn je zurück.

MINUIT MACHINE ist ein Dark-Electro-Wave-Duo aus Paris. Hélène de Thoury produziert faszinierende Sounds und mischt sie mit dunklen elektronischen Beats. Amandine Stioui vervollständigt Hélènes Musik mit melancholischen Gesangslinien und engagierten Texten. Ihr Sound von Electro bis Darkwave, mit einer starken Electro-Basis und melodischen Gesangslinien macht Minuit Machine einzigartig. Nach einer dreijährigen Pause sind Hélène und Amandine seit 2019 mit neuem Album wieder aktiv.

BLIND DELON wurde 2016 von Mathis Kolkoz gegründet und wuchs nach einigen Veröffentlichungen und DJ-Sets in ganz Europa zu einer 3-köpfigen Live-Band. Mit ihren Köpfen und Taschen voller Synthesizer aus einer Zeit, als sie noch nicht geboren waren, befindet sich die Band auf der Suche nach einer Ästhetik für ihren Post-Synthwave, eine Mischung zwischen unverschämtem Pop und kalten Basslines. Blind Delon schlägt eine Brücke zwischen Pop- und Rave-Musik und macht einen konventionellen, dennoch romantischen Post-Punk-Sound.

HAPAX aus Neapel kombiniert Postpunk-Sounds, Wave, Synth Pop und durchdringenden 80er Wave. Getragen von Michele Mozzillos betörendem Gesang gelingt es den Italienern, Melodien zu kreieren, deren poppiger Glanz stets von der Dunkelheit des Wave genährt wird. Eine stets vorhandene Tanzbarkeit wird mit der philosophischen Komponente der Texte zu einem faszinierend eingängigen Gesamtkonstrukt kombiniert.

Termine für das Festival:

11.04.2020 Rüsselsheim Das Rind

12.04.2020 Oberhausen Zentrum Altenberg

(Quelle: Pressetext)